Backpack

Der Backpack oder auch Rucksack genannt, ist eine wunderbare Erfindung, die das Leben erleichtert und viel schöner macht. In den 50er Jahren entwarf Eastpak den Rucksack vor allem als funktionale Tasche für das amerikanische Militär.

Ergebnisse 1 – 24 von 224 werden angezeigt

Der Gründer der skandinavischen Marke Fjällraven entwarf den Rucksack ursprünglich für Outdoor-Touren, da ihm die anderen Modelle und Rucksäcke nicht gefielen. Dadurch entstand, nach einigen Entwicklungen, der Kanken Rucksack, der weltweit von vielen Schülern und Studenten getragen wird.

Es gibt mittlerweile so viele unterschiedliche Modelle, dass man vor schnell den Überblick verlieren kann. Wir setzen für euch alles auf eine Reihe, so dass euch die Auswahl am Ende etwas einfacher fällt.

Die verschiedenen Formen des Backpacks

Wie schon erwähnt, hat das Tragen eines Backpacks vor allem praktische Gründe. Warum ist es so einfach, eine Tasche auf dem Rücken zu tragen? Da man ganz einfach die Hände frei hat zum Wandern, Klettern, Rad fahren oder einfache tägliche Bewegungen ausführen, wie die Schuhe zu binden oder einen Kaffee zu trinken. Die Form des Backpacks wird vor allem durch die Größe und die Form des Rückens bestimmt – die perfekte Passform ist ausschlaggebend für einen guten und gesunden Sitz.

Die Funktion von einem Backpack

Der Backpack macht es sehr leicht, problemlos verschiedene Gegenstände und Dinge zu transportieren – ohne dabei körperliche Beschwerden zu erfahren. Der Tragekomfort und der Platz im Rucksack spielen dabei die wichtigsten Rollen. Neben der Fächereinteilung kamen in der Entwicklung vom Backpack immer mehr Kompartimente, wie ein wattiertes Laptopfach, ein separates Telefonfach, ein Schlüsselfach und ein Wasserflaschen-Halter dazu. Bei manchen Backpacks können an der Außenseite noch viele verschiedene Dinge und Items hinzugefügt werden.

Die Ergonomie von einem Backpack

Über den Tragekomfort kann man viele verschiedene Dinge sagen. Ergotherapeuten sind der Meinung, dass ein Rucksack nicht mehr wiegen sollte  als 10% des eigenen Körpergewichts. Vor allem für jüngere Kinder ist das ein wichtiger Faktor, da sie sich noch im Wachstum befinden und der Rücken einen empfindlichen Teil des Körpers darstellt. Man entlastet den Rücken am besten durch das Tragen eines stabilen Rucksacks, der das Gewicht gleichmäßig auf beiden Schultern verteilt. Wichtig ist auch die Regel – Voll ist voll.

Dabei ist auf den Komfort zu achten, das heißt: ein stabiles Rückenteil, gute wattierte und verstellbare Schulterbänder, ein guter Verschluss (Reißverschluss, Magnetverschluss, Bänder oder eine Rolltop) und ein stabiler Handgriff, wenn man den Backpack in den Händen tragen möchten.

Das Material von einem Backpack

Backpacks sind häufig aus Leder, Canvas, Polyester und anderen Materialien, die vor allem wasserfest und stabil sind. Man sieht immer wieder Backpacks aus recycelten Wasserflaschen, die nicht nur stark, sondern auch nachhaltig sind. Eine Qualität, die immer wichtiger wird.

Das Äußere: Farben und Muster von Backpacks

Ein Rucksack ist nicht nur eine sportliche Tasche, sondern auch eine Tasche, die man einfach mit zur Arbeit, zur Schule oder zu einem Ausflug mitnehmen kann. Darum gibt es Rucksäcke auch in vielen verschiedenen Formen und Ausführungen. Für die Jüngsten gibt es kompakte Modelle mit tollen Tier- und Auto Aufdrucken, mit ausgefallenen Farben und wunderschönen Mustern. Die Auswahl ist endlos. Daneben gibt es tolle Modelle, die sich vor allem für den Weg zur Sportschule anbieten. Rucksäcke für einen Strandtag findet man bei DaKine und Rucksäcke, die sowohl wasserdicht als auch praktisch zu verschließen sind, findet man bei Rains. Eigentlich bietet jede Taschenmarke ein paar Modelle an, die sowohl zu verschiedenen Outfits als auch zu Charakteren passen. Ein Rucksack unterstreicht die Persönlichkeit und kann viel über den eigenen Stil aussagen. Die einen entscheiden sich darum für eine skandinavische Marke (Kapten & Son, Matt & Nat oder Still Nordic), wobei andere sich für ein klassisches Leder-Exemplar von Cowboysbag oder Burkely entscheiden, oder gar ein schickes Modell von Myomy oder O my Bag aussuchen. Die große Auswahl macht es dann manchmal wirklich schwierig, die richtige Wahl zu treffen.

Den richtigen Backpack wählen

Wenn man all die vorherigen Punkte gut beachtet, dann macht es die Wahl eines Backpacks schon etwas leichter. Dann kann man sich mit Spaß die verschiedenen Modelle anschauen, den Stoff fühlen und vor allem schauen, welcher am besten sitzt. Die meisten Rucksäcke sind eine echte Investition, da man an Ihnen jahrelang Freude haben kann. Daher sollte man sich auch vorher gute Gedanken machen über das Design und die Farben. Vor allem Lederrucksäcke verändern sich mit der Zeit, entwickeln eine tolle Patina und bekommen so einen ganz besonderen Look.

OFT GESTELLTE FRAGEN

Wie packe ich einen Backpack ein?

Ein Backpack, oder auch Rucksack, ist eine Tasche, die man auf dem Rücken trägt und die daher sehr bedacht eingepackt werden sollte. Rucksäcke sind vor allem bei Schülern und Studenten beliebt. Da die meisten Kinder noch im Wachstum sind, ist es wichtig, dass der Rucksack nicht zu schwer ist. Ergotherapeuten empfehlen, dass ein Rucksack nicht schwerer ist als 10% des gesamten Körpergewichts. Auf diese Weise wird der Rücken nicht belastet. Das ist ein sehr wichtiger Punkt, vor allem wenn man sich noch im Wachstum befindet.

Wichtig beim Einpacken ist, dass die schwersten Elemente, wie z.B. Bücher, nah am Körper und unten im Rucksack liegen. Da ein Rucksack oft verschiedene Fächer hat, empfehlen wir, dass die Dinge, die öfter benötigt werden, in ein Fach an der Außenseite gepackt werden.

Viele der Seitenfächer lassen sich mit einem Reißverschluss verschließen, daher bietet es sich auch an, persönliche Gegenstände wie das Portemonnaie oder die Schlüssel dort zu verstauen.

Essen und Trinken verpackt man am besten in einem separaten Fach, genauso wie ein Wasserflasche.

Was macht einen guten Rucksack aus?

Ein guter multifunktioneller Rucksack kann sowohl für die Schule als auch für den täglichen Weg zur Arbeit genutzt werden. In jedem Fall entscheidet man sich am besten für einen Rucksack mit einem speziellen Fach für einen Laptop. Man sollte dabei auf das Format achten, so dass sich das Laptopfach auch noch mit einem Verschluss verschließen lässt. So kann der Laptop nicht unnötig verrutschen und bleibt genau da wo er sein soll.